Einen Abend der ganz besonderen Art erlebten die Besucher beim gemeinsamen Singen mit Daniela Sauter de Beltré.

Zuerst noch ziemlich zurückhaltend, später immer lockerer, sang man gemeinsam einfache Zwei- oder Dreizeiler (Mantren), die minutenlang wiederholt wurden.

Die Gesänge wurden immer lebendiger und es verbreitete sich eine überaus positive und freudige Stimmung.

Das Ganze fand meist im Stehen, manchmal im Gehen, aber immer irgendwie in Bewegung und im Austausch miteinander statt.

So kam man sich auf eine ganz besondere Weise im Gesang näher und alle gingen am Ende in einer sehr warmen und guten Stimmung nach Hause.

Schön wars!