Einen Abend der besonderen Art erlebten die Teilnehmer von Leichen und Laternen.

Der Abend war kalt, so dass es zuerst einmal auf dem Huttenhof eine heiße Suppe gab. So gestärkt ging es auf den Weg mit der Lichtsageri.

Der Schnee glitzerte, der Himmel war sternenklar, und die Laternen leuchteten in der dunklen Nacht. Immer wieder wurde angehalten, um den interessanten, teils auch gruseligen Geschichten der Lichtsageri zu lauschen und etwas Starkes zu trinken oder eine Kleinigkeit zu essen.

Zurück am Huttenhof wartete bereits ein grandioses Vesper bei dem rege über das Erlebte gesprochen wurde.